Arbeitsgruppe

EUROCREA MERCHANT (Koordination des Projektes)

www.eurocreamerchant.it

Eurocrea Merchant ist eine Management Consulting Firma mit Niederlassungen in Mailand und Neapel. Über die Jahre hinweg hat sie interdisziplinäre Projekte in verschiedenen Wirtschaftszweigen entwickelt. Das Team hat Know-How vor allem  auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung, Finanzen, des innovativen Managements, der Human Resources, Energieeinsparungen, Qualitätskontrolle und Evaluierung. Eurocrea ist verbunden mit einem großen europäischen Netzwerk aus öffentlichen Organisationen, Universitäten, Forschungszentren, Handelskammern, regionalen Entwicklungsagenturen und Management Consulting Firmen, mit denen ein intensiver Kontakt gepflegt wird. Das Team für europäische Projekte ist darauf fokussiert, die besten Funding-Gelegenheiten der Europäischen Gemeinschaft seinen Kunden zu offerieren. Dies gilt insbesondere für die Gebiete der Forschung und Entwicklung, des Trainings und der Weiterbildung speziell für Klein- und Mittelbetriebe sowie für das wichtige Thema der Nachhaltigkeit. Im Projekt ist Eurocrea Merchant für optimales Management , finanzielle und wirtschaftliche Fragen als auch Qualitätskontrolle zuständig.

HUNGARIAN FOOD BANK

www.elelmiszerbank.hu

Das Hauptziel der Ungarischen Vereinigung von Tafeln ist die Reduzierung von Unterernährung und Armut. Sie sammelt und verteilt Lebensmittelspenden in ganz Ungarn. Es handelt sich in erster Linie um unverkaufte Ware, die jedoch noch verzehrfähig ist. Diese Produkte würden häufig andernfalls vernichtet. Die Tafel kümmert sich um den Transport , die Zwischenlagerung und Verteilung. Hinzu kommen auch Partner, die aus sozialen Gründen Lebensmittel für Bedürftige spenden. In diesem Sinne entwickelt auch die ungarische Tafel auch Kampagnen zur wichtigen Kooperation und Unterstützung der karitativen Ziele.

AVACA TECHNOLOGIES

http://www.avaca.eu

Avaca Technologies S.A. (AT) ist eine unabhängige Consulting Firma mit Sitz in Athen/Griechenland. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Consulting, Informatik und Ingenieurwissen. AT wurde im Jahr 2001 gegründet und hat sich in verschiedenen Industrie-Bereichen  und Sektoren erfolgreich etabliert. Spezielle Erfahrungen hat AT in Implementierung  und Management komplexer Softwareanwendungen offener Systeme und Technologien. Beispielsweise hat AT Web-Plattformen für die Schifffahrt , E-Commerce und Content-Management entwickelt.  AT zeichnet sich weiter dadurch aus, das es kontinuierlich in die Weiterentwicklung der Forschung als auch die Qualifikation der Mitarbeiter investiert. Das Team war in EU-Projekte und Funding durch die griechische Regierung involviert.AT ist außerdem Mitglied der Griechischen Handelskammer.

GREENPORT INNOVATION CENTER

http://www.greenportvenlo.nl/nl/innoveren

Greenport Venlo (Venlo, The Netherlands) ist ein ökonomisches Netzwerk von Wirtschaft, Organisationen und Institutionen. Es ist eng  verbunden mit dem Blumenhandel und der Agrarwirtschaft. Das  Innovationszentrum unterstützt vor allem Klein-und Mittelbetriebe insbesondere unter zwei Gesichtspunkten:

1.    Frische Lebensmittel

2.    Optimierung der Logistik und Warenkette im Agrarsektor (supply chain)

Eines der Ziele ist es, die Abfallströme zu optimieren und das entsprechende Know-How an die Klein-und Mittelbetriebe weiterzugeben. Damit soll  deren Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden.

Das Programm von Greenport Venlo sieht eine Verlinkung sowohl mit Regierungsstellen als auch mit grenzübergreifenden Institutionen vor. Diese Organisationen sind z.B. Agro Business Region Niederrhein, Foodvalley Wageningen, Health-Valley Maastricht und Nijmegen, Foodspot Helmond und Brainport Eindhoven. Allen ist gemeinam, dass sie sehr gut geeignet sind , Wissen und Kompetenz zu kommunizieren.

TEMPO TRAINING & CONSULTING

http://www.tempo.cz/

Tempo ist eine der großen Consulting- und Trainingsfirmen der Tschechischen Republik. Mit mehr als 10.000 Trainingstagen im Jahr 2010 in der Region Mähren  aber auch in der ganzen Republik hat Tempo die Weiterbildung erheblich beeinflusst. Mit der Gründung im Jahr 1996 kann Tempo auf einen umfangreichen Erfahrungs- und Wissensschatz zugreifen. Gegenwärtig ist Tempo mit drei unabhängigen Einheiten zur Weiterbildung, Human Resources und zu EU-Projekten aktiv. Ihre Mitarbeiter verfügen über professionelle Erfahrung auf diesen Gebieten. So können sie die Kunden aus dem öffentlichen und privaten Sektor insbesondere auch bei Funds aus der EU oder Regionalprogrammen kompetent unterstützen. Desweiteren ist Tempo Mitglied großer Netzwerke und kooperiert somit  über verschiedene Sektoren hinweg.

EUROPEAN RETAIL ACADEMY

http://www.european-retail-academy.org/

Die European Retail Academy ist ein im Jahr  2005 gegründetes internationales akademisches Netzwerk. Es  wurde in erster Linie als B2B-Plattform organisiert, um den  Dialog und die Kooperation zwischen Universitäten und Fachhochschulen aber auch Partnern aus Industrie und Handel zu fördern und zu unterstützen.

FEDERATION OF POLISH FOOD BANKS (FPFB)

http://www.eurofoodbank.eu

banki-zywnosci

Die Vereinigung der Polnischen Lebensmitteltafeln ist eine Non-Profit Organisation als freiwillige Vereinigung mehrerer Tafeln in Polen. Ihre Aufgabe ist es, Lebensmittelabfälle zu reduzieren und einer Unterernährung in Polen entgegen zu wirken. Heute vereint die FPFB 29 Tafeln. Über die Kooperation mit 3500 Organisationen und Institutionen werden ca.  eine Million Personen unterstützt. Im Jahr 2011 hat die Tafel über 70.000 Tonnen Lebensmittel gesammelt und verteilt. Die FPFB ist auch Mitglied der Europäischen Tafeln. Sie hat auch große Erfahrung in der Kooperation mit der Lebensmittelindustrie zu Kampagnen zur Aufklärung über Lebensmittelverschwendung und Unterernährung.

CHARITABLE FOUNDATION “THE FOOD BANK”

http://www.maistobankas.lt/

Die Litauische Tafel wurde als Wohltätigkeits-Organisation im Jahr 2001 gestartet und arbeitet seit 2007 als unabhängige Stiftung. Sie koordiniert vier Regionalbüros und Distributionszentren. 13 Angestellte und 150 Freiwillige sammeln und verteilen Lebensmittel in insgesamt 32 Städten des Landes . Die meisten Produkte werden vom Einzelhandel zur Verfügung gestellt. Die LFB sieht in diesem Bereich weiteres Entwicklungspotenzial. Wie die polnische Tafelorganisation entwickelt auch die Litauische Tafel Kampagnen gegen Lebensmittelverschwendung und Unterernährung.